TecDax® Chartanalyse KW23-24/18

Charttechnik, Chartanalyse TecDax®

Angaben in() = Vorwoche
    • TecDax Schlussstand: 2805,10 (2795,15) Punkte.
    • Veränderung in dieser Woche: +0,36% (-1,03%)
    • Verhältnis Bullen : Bären 14:16 (14:16)
    • Allzeithoch:  2.859,76 Punkte

In eigener Sache

Nachdem hier doch viele Neue mitlesen, möchte ich nach langer Zeit wieder einmal darauf hinweisen, dass Ihr mich gerne unterstützen könnt. 🙂 Ich betreibe meine Seiten mit großem zeitlichen Einsatz und Engagement .  Für einen entsprechenden kommerziellen Blog/Newsletter müsstet Ihr mit Sicherheit mit hohen Kosten rechnen. Ich veröffentliche alles kostenfrei, würde mich aber natürlich über eure Unterstützung freuen.  Dazu findet Ihr entweder rechts oben auf meinen Seiten einen Spendenbutton oder Ihr klickt einfach ab und zu auf eine Werbung, die auf meinen Seiten angezeigt werden. Ein wenig Motivation tut immer gut 🙂  Und schon geht es weiter …

Vielen herzlichen Dank!


Rückblick

Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Negatives Szenario:  Sollte der Kurs unter die EMA20 und unter die steigende Trendlinie fallen, wird die Unterstützung bei  die 2750 Punkten zum Ziel.

Da diese Situation erst am Freitag eingetreten ist und der Kurs aufgrund der fehlenden Handelszeit nur bis 2776 Punkte nachgab, bevor er sich wieder erholte, sollte das als Warnschuss für mein Szenario angesehen werden.


Indikatoren

  • MACD:  liegt  aktuell bei  +32,07 zu +37,78 (+36,85 zu +43,97 )  Punkten und liegt weiter im Minus.
  • RSI:  beendete  die Woche mit 56,67 (58,73) Punkten .
  • Momentum: -19,07 (-9,81) – negativ –   abwärts
  • ADX*:  10,94 (11,43) – schwach – leicht steigend

*Der ADX ist ein Trendstärken-Indikator, welcher abbildet, wie stark sich ein Trend entwickelt.  Er bildet die Stärke einer Bewegung ab, nicht jedoch die Richtung und er generiert keine Kauf- oder Verkaufssignale. Über 30 Punkten gilt ein Trend als stark.


Chartanalyse

Diese Woche lag der TecDax zwar am Ende im Plus, doch sah das Chartbild alles andere als gut aus. Die EMA 20 wurde genauso gerissen, wie die steigende Trendlinie und der Kurs ist mit einem ersten Warnsignal schnell abgesackt, konnte sich aber am Ende leicht stabilisieren. Der steigende Trend ist aber erst einmal stark beschädigt.


Positives Szenario: Der Kurs müsste sich nun schnellstens  (!!) wieder über die steigende Trendlinie UND über die  EMA 20 nach oben bewegen, wobei dann auch ein neues  Allzeithoch fällig sein müsste.

Anschließend wäre ein Anstieg über die 2900 Punkte sehr wichtig, mit der Chance, sogar den alten steigenden Trendkanal zu testen und die 3000 zu knacken. Das wäre optimal, aber ehrlich gesagt, sieht das aktuell nicht unbedingt danach aus, als würde das kurzfristig so eintreten. aber man weiß ja nie was am Wochenende so entschieden wird. Auf dem G7 treffen war die Stimmung aber mies, denn Trump trat als Elefant im Porzellanladen auf.  😉


Werbung 


Negatives Szenario:  Sollte der Kurs unter die Unterstützung bei   2750 Punkten fallen, dürfte es bis ind en Bereich von 2680-2700 Punkte abwärts gehen, wo die Fonacci Marke des 61,8% Retracements wartet.

Da der RSI bis dahin überverkauft sein dürfte, gehe ich dort von einer Unterstützung aus. Geht alles schief, läge das Worst Case bei der Unterstützung von 2400 Punkten!


Chart

Chart 1 = Vorwoche

 


Fazit

Das Chartbild des  TecDax hat sich weiter eingetrübt und ich hatte ion der Vorwoche nicht umsonst gewarnt (kursiv) Kurzfristig sollte man aber vorsichtig sein, denn wie gesagt stehen die Chancen für einen Test auf 2750 Punkte nicht schlecht. Danach muss man weitersehen.

Das ist also noch nicht vom Tisch und wer weiß, was da in Sachen G7 noch für Unruhe sorgen kann, zumal Trump am Ende neue Strafzölle androhte.


Markt beeinflussende Größen für die kommende Woche dürften folgende sein:

  • Ausweitung Handelskrieg
  • steigen oder fallen  die US Märkte?
  • steigt/fällt der € / $  Kurs? (€ steigend = negativ)
  • steigt oder fällt der DAX?

Diese charttechnisch wichtigen Punkte sollten in dieser Woche beobachtet werden:

aufwärts: (durchgestrichen = überschritten)

  • kann die 2350 überschritten werden?
  • kann die 2360 überschritten werden?
  • kann die 2370 überschritten werden?
  • kann die 2380 überschritten werden?
  • kann die 2390 überschritten werden?
  • kann die 2400 überschritten werden?
  • kann die 2450 überschritten werden?
  • kann die 2500 überschritten werden?
  • kann die 2550 überschritten werden?
  • kann die 2570 überschritten werden?
  • kann die 2600 überschritten werden?
  • kann die 2620 überschritten werden?
  • kann die 2640 überschritten werden?
  • kann die 2650 überschritten werden?
  • kann die 2680 überschritten werden?
  • kann die 2690 überschritten werden?
  • kann die 2700 überschritten werden?
  • kann die 2720 überschritten werden?
  • kann die 2750 überschritten werden?
  • kann die 2800 überschritten werden?
  • kann die 2850 überschritten werden?
  • kann die 2900 überschritten werden?
  • kann die 2950 überschritten werden?
  • kann die 3000 überschritten werden?

 Hier geht es zu den Top & Flop im Dax®

Erfolgreiche Börsentage – JoTrader


Hinweis

Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!


Angaben gemäß §34b WpHG

Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein.

Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!

  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
Werbung