TecDax® JoTrader´s Chartanalyse KW32-33/18

JoTrader´s  Charttechnik, Chartanalyse TecDax®

Angaben in() = Vorwoche
    • TecDax Schlussstand: 2923,12 (2924,80) Punkte.
    • Veränderung in dieser Woche: -0,06% (-0,95%)
    • Verhältnis Bullen : Bären  13:17 (13:17)
    • Allzeithoch:  2.970,72 Punkte

Rückblick

Der TecDax hat eigentlich gar nichts gemacht und ist seitwärts gelaufen. Das hat ihm eine Kursveränderung von -0,06% eingebracht, was eine Pattsituation zwischen Bullen und Bären widerspiegelt

Indikatoren

  • MACD:  liegt  aktuell bei  +32,14 zu +33,11 (+33,24 zu +32,64  )  Punkten und liegt jetzt knapp im Minus. Das Verkaufssignal wurde am Freitag generiert.
  • RSI:  beendete  die Woche mit 57,94 (61,26) Punkten und hat am Freitag den bullischen Bereich verlassen und ein Verkaufssignal generiert.
  • Momentum: -29,64 (+45,90) – negativ –  abwärts mit Verkaufssignal am Freitag
  • ADX*:   11,60 (12,40) – schwach – leicht steigend – trendlos

*Der ADX ist ein Trendstärken-Indikator, welcher abbildet, wie stark sich ein Trend entwickelt.  Er bildet die Stärke einer Bewegung ab, nicht jedoch die Richtung und er generiert keine Kauf- oder Verkaufssignale. Über 30 Punkten gilt ein Trend als stark.


Chartanalyse

In dieser Woche folgte der TecDax  keinem der Szenarien, viel zu verunsichert scheinen die Anleger aufgrund des Handelskrieges, der weiter eskaliert. Interessant ist, dass sich Trump nur mit Staaten anlegt, die seinen Strafzöllen nichts entgegenzusetzen haben (China, Türkei) und andere vorerst in Ruhe lässt.  Aber was nicht ist, kann noch werden, dessen sind sich alle bewusst und so bleibt die Vorsicht.


Positives Szenario:    Hier hat sich praktisch nichts verändert. Kann sich der Kurs nun aufgrund von Anschlusskäufen über das Allzeithoch von 2.970,72 Punkten bewegen, ist meiner Ansicht nach auch die Marke von 3000 Punkten und sogar ein Test der 3100 Punkte wären charttechnisch „machbar“.

Dann kommt aber das ins Spiel, was ich schon vorletzte Woche warnend geschrieben hatte (kursiv)  SPÄTESTENS dort wird es aber auch schon gefährlich, denn wenn die Big Players ihre Positionen wieder aus dem Markt nehmen würden, könnte es deutliche Abschläge geben. Solange aber die steigende Trendlinie (grün) nicht unterschritten wird, sieht es weiterhin bullisch aus.


Werbung 


Negatives Szenario:  Sollte der Kurs am bisherigen Allzeithoch oder spätestens an der 3000 scheitern und nach unten drehen und die die Unterstützung bei  2900 Punkten reißen, wäre ein Rücksetzer bis  in den Bereich 2800-2850  bzw. auf die steigende Trendlinie (dunkelgrün) möglich.

Sollte diese unterschritten werden, wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit bis zur 200 Tagelinie im Bereich 2650-2670 abwärts gehen. Im Falle eines Rückgangs also die steigende Trendlinie oder die 2800 im Auge behalten.


Chart

Chart 1 = Vorwoche

 


Fazit

Der Chart sieht noch einigermaßen bullisch aus und bildet mit steigender Trendlinie und Allzeithoch bzw. der Marke von 3000 Punkten ein steigendes Dreieck. Dessen Auflösungsrichtung wird anschließend wohl den Trend  vorgeben


Markt beeinflussende Größen für die kommende Woche dürften folgende sein:

  • Eskalation im  Handelskrieg
  • steigen oder fallen  die US Märkte?
  • steigt/fällt der € / $  Kurs? (€ steigend = negativ)
  • steigt oder fällt der DAX?

Diese charttechnisch wichtigen Punkte sollten in dieser Woche beobachtet werden:

aufwärts: (durchgestrichen = überschritten)

  • kann die 2350 überschritten werden?
  • kann die 2360 überschritten werden?
  • kann die 2370 überschritten werden?
  • kann die 2380 überschritten werden?
  • kann die 2390 überschritten werden?
  • kann die 2400 überschritten werden?
  • kann die 2450 überschritten werden?
  • kann die 2500 überschritten werden?
  • kann die 2550 überschritten werden?
  • kann die 2570 überschritten werden?
  • kann die 2600 überschritten werden?
  • kann die 2620 überschritten werden?
  • kann die 2640 überschritten werden?
  • kann die 2650 überschritten werden?
  • kann die 2680 überschritten werden?
  • kann die 2690 überschritten werden?
  • kann die 2700 überschritten werden?
  • kann die 2720 überschritten werden?
  • kann die 2750 überschritten werden?
  • kann die 2800 überschritten werden?
  • kann die 2850 überschritten werden?
  • kann die 2900 überschritten werden?
  • kann die 2950 überschritten werden?
  • kann die 3000 überschritten werden?
  • kann die 3050 überschritten werden?
  • kann die 3100 überschritten werden?
  • kann die 3150 überschritten werden?
  • kann die 3200 überschritten werden?

 Hier geht es zu den Top & Flop im Dax®

Erfolgreiche Börsentage – JoTrader


Hinweis

Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!


Angaben gemäß §34b WpHG

Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein.

Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!

  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
Werbung