TecDax® JoTrader´s Chartanalyse KW01-02/19

JoTrader´s  Charttechnik, Chartanalyse TecDax®

Angaben in() = Vorwoche
  • TecDax Schlussstand: 2469,78 (2450,18) Punkte.
  • Veränderung in dieser Woche: +0,80% (+0,78%)
  • Verhältnis Bullen : Bären 22:8 (21:9)
  • Allzeithoch:  3049,60 Punkte

Rückblick

Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Positives Szenario:   Ich hatte letzte Woche geschrieben (kursiv) Der Kurs MUSS sich sofort wieder über die 2450 und am besten auch über die 2500 bewegen, wobei dann auch die noch wichtigere EMA 20 wieder überschritten wäre.  Bingo!!

Indikatoren

  • MACD:  liegt  aktuell bei  -38,93 zu -36,20 (-40,86 zu -32,45 ) Punkten und liegt weiter im Minus.
  • RSI:  beendete  die Woche mit 46,21 (41,25) Punkten.
  • Momentum: -50,05 (-72,63) – deutlich negativ  –  zuletzt:  steil  steigend
  • ADX*:  25,61 (23,62) – stark – zuletzt: leicht aufwärts; der fallende Trend wird weiter unterstützt!!!!

*Der ADX ist ein Trendstärken-Indikator, welcher abbildet, wie stark sich ein Trend entwickelt.  Er bildet die Stärke einer Bewegung ab, nicht jedoch die Richtung und er generiert keine Kauf- oder Verkaufssignale. Über 30 Punkten gilt ein Trend als stark.


Chartanalyse

In dieser verkürzten Handelswoche  gab der Kursam Donnersta, aufgrund des Hypes um Apple,  unter die 2400 nach und alle anlegenden Technologiefans wurden an dem Tag in Weltuntergangsstimmung versetzt. Den „Helfern“ bei den Medien sei Dank! Im Gegenzug schoss der Kurs am Freitag wieder direkt über die 2450 und über die EMA 20 nach oben und wen juckt schon Apple? Die Lemminge wurde also ganz schön in Trab gehalten und bei relativ dünnem Umsatz konnten die Big Player die Meute hin und her hetzen, fast wie es ihnen beliebte.


Positives Szenario:   Man darf gespannt sein, ob es die Anleger schaffen, den Kurs über die 2500, bis an die obere Trendkanalgrenze zu bringen (ca. 2550),  währenddessen sie sich medial auf einen „unendlichen Anstieg“ ein peitschen lassen….bis die Bullenfalle zuschlägt. Erst ab 2650 sollte man hier wieder genauer hinschauen!


Werbung Werbung

Shambala-Versand.com


Negatives Szenario:   Fällt der Kurs wieder direkt oder nach einem Test nach oben, unter die EMA 20 und unter die Unterstützung bei  2450 Punkten, dürfte das einen neuerlichen Test der 2400 nach sich ziehen.

Fällt der Kurs unter diese Unterstützung bei 2400 , könnte es während  der nächsten Tage und Wochen weit nach unten gehen und der Bereich zwischen 2100-2200 Punkten käme in Sicht!


 

Chart

Chart 1 = Vorwoche

S-K-S 

Ich glaube ich brauch nicht mehr viel zu dieser aktiven S-K-S zu sagen. Meine Warnung erfolgte bereits vor Monaten und das Ergebnis ist eindeutig. Letzte Woche schrieb ich an dieser Stelle (kursiv) Sollte nun auch noch die 2400 fallen, dürfte es zum „finalen Einbruch“ kommen, der sich aber eine gewisse Zeit, unter Umständen über Wochen und Monaten hinziehen könnte. Dann lautet das Motto „willkommen im Bärenmarkt!“

Noch ziert sich der Kurs, final nach unten zu rauschen und er ist auf Wochensicht in einer Seitwärtsrange wieder über die 2450 gestiegen. Es gibt aber keine Entwarnung!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Fazit

Letzte Woche hatte ich schon warnend geschrieben (kursiv) Auch hier sollte man sich durch technische Gegenbewegungen nicht dazu verleiten lassen, zu früh einzusteigen, denn darauf warten einige der Großen nur, damit sie diese Anstieg dazu nutzen können, selbst wieder auszusteigen….das ewige Spiel der Börsen.

Aktuell könnten wir uns in einer entsprechenden Spielrunde befinden, die man zwar als Daytrader, nicht aber als Anleger mitspielen sollte!


Markt beeinflussende Größen für die kommende Woche dürften folgende sein:

  • Einbruch der Nasdaq
  • Eskalation im  Handelskrieg
  • steigen oder fallen  die US Märkte?
  • steigt/fällt der € / $  Kurs? (€ steigend = negativ)
  • steigt oder fällt der DAX?

Diese charttechnisch wichtigen Punkte sollten in dieser Woche beobachtet werden:

aufwärts: (durchgestrichen = überschritten)

  • kann die 2000 überschritten werden?
  • kann die 2050 überschritten werden?
  • kann die 2100 überschritten werden?
  • kann die 2150 überschritten werden?
  • kann die 2200 überschritten werden?
  • kann die 2250 überschritten werden?
  • kann die 2300 überschritten werden?
  • kann die 2350 überschritten werden?
  • kann die 2400 überschritten werden?
  • kann die 2450 überschritten werden?
  • kann die 2500 überschritten werden?
  • kann die 2550 überschritten werden?
  • kann die 2570 überschritten werden?
  • kann die 2600 überschritten werden?
  • kann die 2620 überschritten werden?
  • kann die 2640 überschritten werden?
  • kann die 2650 überschritten werden?
  • kann die 2680 überschritten werden?
  • kann die 2690 überschritten werden?
  • kann die 2700 überschritten werden?
  • kann die 2720 überschritten werden?
  • kann die 2750 überschritten werden?
  • kann die 2800 überschritten werden?
  • kann die 2850 überschritten werden?
  • kann die 2900 überschritten werden?

 Hier geht es zur Chartanalyse des Dax®


 

Viel Erfolg

JoTrader


Hinweis

Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!


Angaben gemäß §34b WpHG

Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein.

Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!

  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
Werbung