TecDax® JoTrader´s Chartanalyse KW06-07/19

JoTrader´s  Charttechnik, Chartanalyse TecDax®

Angaben in() = Vorwoche
  • TecDax Schlussstand: 2.482,94 (2516,50) Punkte.
  • Veränderung in dieser Woche: -1,33% (-5,05%)
  • Verhältnis Bullen : Bären 13:17(13:17)
  • Allzeithoch:  3049,60 Punkte

Rückblick

Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Positives Szenario:  Kann der Kurs spätestens von der 2.450 aus wieder nach oben drehen und anschließend auch wieder die EMA20 (magenta) überschreiten, hellt sich das Bild wieder etwas auf. Na, die Zeit reichte nicht ganz aus, denn die 2.450 wurde zwar geprüft und der Kurs zog etwas an, aber für  die EMA20 reichte es nicht.

Indikatoren

  • MACD:  liegt  aktuell bei +5,49 zu +15,35 (+18,66 zu +19,50 ) Punkten und liegt weiter im Minus.
  • RSI:  beendete  die Woche mit 41,83 (44,52) Punkten.
  • Momentum:  -167,38 (-63,39) – sehr deutlich im Minus  –  zuletzt:  steil fallend
  • ADX*:  16,50 (15,22) – schwach – zuletzt: leicht seitwärts; trendlos

*Der ADX ist ein Trendstärken-Indikator, welcher abbildet, wie stark sich ein Trend entwickelt.  Er bildet die Stärke einer Bewegung ab, nicht jedoch die Richtung und er generiert keine Kauf- oder Verkaufssignale. Über 30 Punkten gilt ein Trend als stark.


Chartanalyse

Diese Woche wurde die Seitwärtsrange zwischen 2.450 und 2.650 Punkten abwärts getestet und hat zum Glück gehalten, sonst hätte sich ein deutlich negatives Szenario durchsetzen können. Aber die Gefahr ist nicht vom Tisch.


Positives Szenario:   Kann der Kurs , ausgehend von der 2.450 weiter nach oben laufen und anschließend auch wieder die EMA20 (2.562 Punkte) überschreiten, hellt sich das Bild wieder etwas auf. Dann sind auch Ziele zwischen 2.600 und 2.700 Punkten möglich, wobei die 2.650 deinen deutlich Widerstand bildet.


Negatives Szenario: Fällt der Kurs unter die Unterstützung von 2.450 Punkten (fett grün) und tritt er anschließend auch noch in den fallenden Trendkanal ein, würde das meine Theorie aus den letzten Wochen, dass wir eine Bärenmarktrally sehen, bestätigen, wobei diese dann beendet wäre. Ansonsten bleibt es bei dem, was ich letzte Woche schon schrieb (kursiv) Darauf folgt in der Regel eine Fortsetzung des fallenden Trends, was kurzfristig für Kurse zwischen 2.200 und 2.300 Punkten sorgen könnte. Wird an den vielen Unterstützungen ein Dominoeffekt abwärts ausgelöst, werden wir uns anschnallen müssen…Wirecard macht es vor ;-)


Chart

Chart 1 = Vorwoche Möglicherweise oszilliert der Kurs nun auch zwischen den beiden neu eingezeichneten Trendlinien (rot/grün) auf und ab, welche eine Dreiecksformation bilden, bis es schließlich zu einem Ausbruch kommt.



S-K-S 

Aktuell sehen wir eine interessante Konstellation, weshalb ich der Übersicht wegen, den Chart etwas aufgeräumt habe. Wir haben zum einen die gigantischen großen S-K-S (magenta) und zum anderen eine mögliche inverse S-K-S (grün). Eine von beiden könnte jeden Moment aktiviert werden, die Frage ist nur „WELCHE??“ Aktuell spricht mehr (Indikatoren)  für die große , fallende S-K-S, auch wenn diese nicht so schön gezeichnet ist, wie die inverse S-K-S. Steigt der Kurs über den eingezeichneten magenta-farbenen Bereich, ist die inverse S-K-S und damit die Bullen am Zug. Fällt der Kurs unter 2.400 ist die große S-K-S dran und das könnte „weh tun“. Bin selbst gespannt, was daraus wird.    


Fazit

Die Lage spitzt sich wieder zu und je mehr Konzerne schwache oder sogar negative Ergebnisse veröffentlichen und vielleicht sogar die Dividende senken oder gar streichen, wird das nicht besser.

Markt beeinflussende Größen für die kommende Woche dürften folgende sein:

  • Schwache / starke Berichtssaison
  • Eskalation im  Handelskrieg
  • steigen oder fallen  die US Märkte?
  • steigt/fällt der € / $  Kurs? (€ steigend = negativ)
  • steigt oder fällt der DAX?

Diese charttechnisch wichtigen Punkte sollten in dieser Woche beobachtet werden:

aufwärts: (durchgestrichen = überschritten)

  • kann die 2000 überschritten werden?
  • kann die 2050 überschritten werden?
  • kann die 2100 überschritten werden?
  • kann die 2150 überschritten werden?
  • kann die 2200 überschritten werden?
  • kann die 2250 überschritten werden?
  • kann die 2300 überschritten werden?
  • kann die 2350 überschritten werden?
  • kann die 2400 überschritten werden?
  • kann die 2450 überschritten werden?
  • kann die 2500 überschritten werden?
  • kann die 2550 überschritten werden?
  • kann die 2570 überschritten werden?
  • kann die 2600 überschritten werden?
  • kann die 2620 überschritten werden?
  • kann die 2640 überschritten werden?
  • kann die 2650 überschritten werden?
  • kann die 2660 überschritten werden?
  • kann die 2670 überschritten werden?
  • kann die 2680 überschritten werden?
  • kann die 2690 überschritten werden?
  • kann die 2700 überschritten werden?
  • kann die 2710 überschritten werden?
  • kann die 2720 überschritten werden?
  • kann die 2750 überschritten werden?
  • kann die 2800 überschritten werden?
  • kann die 2850 überschritten werden?
  • kann die 2900 überschritten werden?

 Hier geht es zur Chartanalyse des Dax®


 

Viel Erfolg

JoTrader


Hinweis

Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!


Angaben gemäß §34b WpHG

Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein.

Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!

  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
Werbung